Campixx 2014

Die Campixx 2014 ist nun drei Tage vorbei, Recaps gibt es auch schon jede Menge – dennoch nun auch von mir ein persönlicher Erlebnisbericht der SEO-Konferenz schlechthin.

Vorab: die Campixx 2014 war meine erste Campixx – aber sicherlich nicht die letzte! 2010 hatte ich schon einmal ein Ticket – da konnte ich kurzfristig nicht und Torsten Hubert hat damals meinen Platz eingenommen. In den Jahren danach hatte ich im F5-Battle kein Glück und ohne Campixx Erfahrung einen Vortrag einzureichen, habe ich mich „nicht getraut“ – aber das ist nun Geschichte…

Los ging es für mich am Donnerstagnachmittag – gut 450 km aus dem Münsterland Richtung Berlin zum Müggelsee. Dort angekommen konnte ich direkt mein Zimmer im Hotel Müggelsee beziehen. Normalerweise hat man als F5-Battle-Teilnehmer keine Chance im Kongresshotel selber unterzukommen, aber Jens Altmann, den ich bis dato auch nur virtuell kannte, war so nett und hat mir eine Hälfte seines Doppelzimmers überlassen!

An dieser Stelle noch mal DANKE!!! an Jens – nicht nur dafür, dass ich nachts nicht mit dem Taxi durch die Weltgeschichte in eines der anderen Hotels fahren musste, sondern vor allen Dingen auch für die netten Gespräche – auch wenn wir beide festgestellt haben, dass wir das noch einmal intensivieren müssen.

Den Donnerstagabend verbrachte ich im Hotel in der Captains Bar mit kurzweiligen Gesprächen mit Leuten wie Christopher Wagner, Maik Neubert, Janina Schmitt, Sebastian Vogt, Mor Deak

 

Next Level Day

Freitagmorgen ging es dann nach dem Frühstück mit dem Next-Level Day los.

Erster Speaker war Julius van de Laar, der spannende Geschichten aus seiner Zeit als Mitglied im Online-Marketing Team im Obama Wahlkampf erzählte.

Auf der einen Seite natürlich schwer beeindruckend, was möglich ist in Amerika, wie Daten da gesammelt und vor allen Dingen zusammengetragen werden und wie zielgerichtet Bürger im Wahlkampf angesprochen werden – schon fast beängstigend und bei uns nicht vorstellbar – aber dennoch ein reizvoller Gedanke, so viel über seine Internetuser zu wissen…

Ein wirklich interessanter Vortrag!

Weiter ging es mit Odera Ume-Ezeoke von viewsy.com, der (auf Englisch) zum Thema „OFFLINE/ONLINE Zukunft im Kundentracking“ sprach. Entweder ist mein Englisch echt schlecht geworden oder aber es lag am Akzent des Redners und den wenig aussagekräftigen Folien – auf jeden Fall für mich ziemlich anstrengend ihm zu folgen

Dann kam das „Highlight“ des Vormittags – der Auftritt von Supernanny Katja Saalfrank die von Bloofusion Chef Markus Hövener interviewt wurde (ich sehe gerade das Katja Saalfrank eine jimdo Domain nutzt – ich hoffe in ihrer Vereinbarung mit sumago steht auch irgend etwas von neuer Internetseite 😉 ).

Es war ein lockeres Interview mit einem authentischen Medienprofi, die dringend mal bei Höveners in Emsdetten vorbeischauen muss – wer den Talk gehört hat, weiß warum 😉

Fazit des Talks: Katja Saalfrank hat es geschafft, sich selbst perfekt zu vermarkten! Und zweites Fazit: wenn das Wort „Wikipedia“ fällt, denkt der ganze Saal automatisch an Malte 😉

Nach der Mittagspause ging es weiter mit dem Vortrag meines „Zimmernachbarn“ Jens, der zum Thema Gesellschaft 2020 sprach und skizzierte was und wie sich in den nächsten 6 Jahren die technischen Möglichkeiten weiter entwickeln, wie sich Kommunikation und gesellschaftliches Leben verändern können oder werden.

Spannend, inspirierend und fast beängstigend zugleich – man darf gespannt sein, welche der vielen Visionen umgesetzt werden…

Der Vortrag von Joachim Graf von ibusiness.de setzte die Visionen vom Online-Marketing in 2020 fort: er sprach über Strategien und Trends für Unternehmer, um auch 2020 online gut aufgestellt zu sein – man darf wirklich gespannt sein, was die nächsten Jahre so an Fortschritt bringen…

Nächster Vortrag kam dann von Tobias Schwarz von strucr.com zum Thema „Data driven websites – Datennutzung in der Zukunft“. Wobei die Zukunft eigentlich schon da ist, wenn man den Vortrag von Tobias gesehen hat.

Beeindruckend waren seine Beispiele, in denen er zeigte, wie man Daten sinnvoll erheben und verknüpfen kann und wie wir als Seitenbetreiber diese dann nutzen können, um unsere User zielgerichtet zu bedienen. Sehr, sehr inspirierend und super vorgetragen – das war echt stark!

Letzter Vortrag am Next Level Day war von Patrick Zimmermann, der über die „Vision Google Glas“ sprach. Neben der „mangelnden Serienreife“ aufgrund fehlender Akkuleistung und anderer Features ist vor allen Dingen das geringe Akzeptanzproblem in der Bevölkerung aufgrund des „Big Brother“ – Feelings das Hauptproblem für die Nutzung der Google Glas Brille.

Ich persönlich würde mich auch massiv beobachtet fühlen, wenn mir jemand beim Essen mit der Google-Brille gegenüber sitzen würde – da ist die Freundin von Patrick Zimmermann sicher nicht alleine…

 IMG_1644

Dann kam das Abendessen und vor allen Dingen das Abendprogramm mit dem Charity-Pokerturnier.

Ich hatte das „zweifelhafte Vergnügen“ am Todestisch zu sitzen – mit dem späteren Sieger Julian Cordes und anderen „Cracks“ wie Denis Welter, Nils Hennig oder Mr. All – Inn Nicolas Sacotte.

Während an anderen Tischen gerade einmal ein paar Chips die Besitzer gewechselt hatten, waren bei uns die ersten 4 Mitspieler schon ausgeschieden – aber dennoch war es sehr lustig!

Zum Abschluss gab es noch ein – zwei Bierchen und dann war der Abend auch vorbei – obwohl Thomas Schulze noch gerne Doppelkopf gespielt hätte – die Karten hatte er auf jedem Fall einem der Croupiers abgeluchst…

 

SEO Campixx 2014 – Tag 1

Am nächsten Morgen wurde es dann richtig voll in den Gängen und Räumen – die Campixx begann richtig und es war jede Menge los.

Ich gehe im Einzelnen nicht auf jeden Slot ein – sonst dauert die Fertigstellung des Recaps ewig – außerdem waren einige Slots dabei, bei denen es hieß „don’t tweet, don’t tell, don’t share“.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich einen Vortrag erwischt habe, der lieblos gehalten und schwach vorbereitet war – alle anderen waren wirklich super!

Zu dem Vortrag der aus dem Rahmen viel sei soviel gesagt: Es ist schon „merkwürdig“, wenn jemand einen Vortrag zu einem bestimmten Thema anbietet und im Eingangssatz sagt „wer von Euch nutzt das denn – ich nämlich nicht…“. Dazu sind Folien mit Daten von 2011 zum Nutzerverhalten im Internet 2014 nun wirklich überholt – da ging es wohl nur darum, den Vortrag „voll“ zu bekommen.
Durch die anschließende lebhafte Diskussion der Zuhörer untereinander (Danke vor allen Dingen an Tobias Fox) kam der Slot aber dennoch zu einem guten Ende.

Ansonsten war das Niveau der Vorträge echt gut und zum Teil wirklich megageil!

Meine oben erwähnte „Sorge“ selber einen Vortrag auf der Campixx abzuhalten, ist aber dennoch verflogen – da habe ich gesehen, dass ich mir keine Sorgen machen muss.

Mal kurz ein paar Slots die für mich richtig herausragten:

Stephan Walcher mit „SEO-Onpage-Optimierung“ für Excel: super vorgetragen, verständlich aufgebaut und ganz hart an der Praxis orientiert – Excel wird mein neues Lieblingsspielzeug 😉

Domink Wojcik von den Trustagents zum Thema „Darknet“: nicht nur weil Dominik zur Einstimmung zwei Kisten Bier mitbrachte, sondern natürlich wegen des Themas und vor allen Dingen wegen der Art wie Dominik seine Vorträge hält! Für mich einer der Top-Speaker auf allen Konferenzen und uneingeschränkt empfehlenswert!

 

Samstagabend war dann „Party“ angesagt – die sich allerdings in den verschiedenen Räumlichkeiten ziemlich verlief. Dafür gab es tolle Gespräche – vor allen Dingen mit Klaus Arent, Thorsten Piening, Nils Hennig, Matthias Nientiedt, Stefan Klenk, Philipp Schade und noch einer Menge anderer…

 

SEO Campixx 2014 – Tag 2

Auch Sonntagmorgen war ich einer der ersten beim Frühstück – wie schon am Tag vorher. Entweder liegt es an der senilen Bettflucht oder meinem sonstigen Tagesablauf – wer weiß…

Die Slots am Sonntag habe ich alle mit Nils Hennig und Philipp Schade besucht. Nochmals vielen Dank an die beiden für den tollen Austausch und Glückwunsch an RB Leipzig zum sonntäglichen Sieg…

Meine Top Slots vom Sonntag waren:

WordPress Extreme. Mit 100$ zum Powershop. Inkl. hidden Tricks mit Uwe Walcher und Dawid Przybylski: die beiden haben mich (und alle anderen) auf ein paar abgefahrene Ideen gebracht – ich werde es mal ausprobieren…

Karl Kratz mit seinen „feinen Online Inhalten“: Karl hat es einfach drauf – nicht nur thematisch sondern auch die Teilnehmer in seinen Bann zu ziehen. Sehr geil für mich der Tipp mit den Amazon Rezensionen – ist bereits umgesetzt und in die täglichen Arbeitsabläufe integriert – DANKE!

 

Im Anschluss daran ging es wieder Richtung Heimat – diesmal nicht alleine sondern mit Malte Landwehr zusammen. Das waren 4,5 intensive Stunden Austausch – kurzweilig und echt informativ für uns beide – ich nehme Dich gerne jederzeit wieder mit.

Und die beiden Blogbeiträge, die ich versprochen habe, schreibe ich auch noch – ganz bestimmt!

 

Fazit: Die SEO Campixx war wirklich super. Bislang die beste Veranstaltung, auf der ich in diesem Bereich war und ein echtes Muss für mich fürs nächste Jahr.

Danke an Marco und sein Team, die den Event super organisiert haben und immer alles unaufgeregt und souverän gemanaged haben – ich komme gerne wieder!

Hier natürlich noch die SEO Campixx 2014 Recap Liste — falls ich jemanden vergessen habe bitte kurz melden