Recap SEMSEO 2014: Das erste Mal auf einer großen SEO-Veranstaltung

16. Mai 2014 | von | 2 Kommentare

von Julia Kühnemund (Azubi) und Theresa Willenborg (SEO-Consultant)

Martin hat ja schon von seinen Erlebnissen auf der SEMSEO 2014 in Hannover berichtet und unser Recap dabei angekündigt. Im Gegensatz zu Martin waren wir, Julia und Theresa, zum ersten Mal dabei und überhaupt auch zum ersten Mal auf einer großen SEO-Veranstaltung. Dementsprechend versuchen wir uns hier auch gerade an unserem ersten Recap 😉

Das Lob an die Veranstalter kommt gleich mal vorweg: Super Organisation von ABAKUS, vielen Dank dafür!

SEO is my PROFESSION
Links Theresa und rechts Julia aus unserem Team

Am Donnerstagmorgen ging es also los Richtung Hannover. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass wir Karten bekommen haben. Besonders Julia als Auszubildende war sehr gespannt was sie auf der SEO-Konferenz erwarten würde.

Theresa hat die Workshops „SEM/SEO Tools“, „Affiliate Marketing“, „PPC – Pay per Click“ und „Tracking & Webanalyse“ besucht. Währendessen war Julia bei „SEO von A-Z“, „Usability“ und „Social Media“.

Neben den kleinen Workshops, einiger Eröffnungsworte von Uwe Tippmann und einer Keynote von Kasper Szymaski waren wir noch bei den Vorträgen im größeren Rahmen. Diese behandelten die Themen „eCommerce (SEO)“, „Future of Search“, „Content Marketing“ und natürlich (für den, der die SEMSEO kennt) die „SEO-Klinik“.

Im Folgenden werden wir zu allen Slots, zunächst zu den Workshops und anschließend zu den Vorträgen, ein paar Zeilen schreiben.

SEM / SEO Tools

Nach der Eröffnung ging es für Theresa los mit dem Workshop vom Abakus Mitarbeiter Thomas Schaller. Er hat eine schöne Übersicht über mögliche Tools für die einzelnen Schritte einer Webseitenerstellung vorgestellt. Dabei ging es von der Keyword-Recherche, über die On-Page- und Content-Optimierung, die interne Verlinkung, die Indizierungsteuerung, die Rich Snippets und die Ladezeiten Überprüfung bis zum Monitoring. Für alles wurden digitale Helferlein vorgestellt und getestet – auch kostenlose.

Es waren viele (für Theresa) bekannte Tools. Aber in der Art der Anwendung der Tools ist auch was an neuem Input reingekommen. Alles in allem ein runder Vortrag. Und das Hundekeks-Beispiel war genau das richtige für Theresa 😉

SEO von A-Z

Für Julia ging es zuerst in den Workshop von Christina Höser und Jörn Schulz von Abakus zum Thema SEO von A-Z. Dieser war gerade für Julia als Auszubildende genau das richtige zum Einstieg. Es wurden die Grundlagen von SEO anhand von Beispielen erklärt, so dass man einen guten Überblick der Basics bekommen hat.

Die beiden Referenten haben es wirklich super und auch verständlich hinbekommen, alles rund ums Thema SEO in nur zwei Stunden zu verpacken. So konnte man gut vorbereitet auch als SEO-Neuling in die weiteren Workshops hineingehen.

Usability

Für Julia ging es nach einer kurzen Kaffeepause weiter zu Anja Weitemeyer von der eResult GmbH, die den Workshop zum Thema Usability geleitet hat. Hierbei stand das Thema mobile Endgeräte im Vordergrund. Da mittlerweile das meiste übers Smartphone oder Tablet geregelt bzw. nachgeschaut wird, ist die Usability dort sehr wichtig.

Anja Weitemeyer hat uns erklärt worauf man besonders achten muss, um seine Seite auch gut für den mobilen Nutzer zu präsentieren: Trotz der kleinen Auflösung muss dem User sofort klar sein, um was es geht, der Nutzer muss alle Informationen, die er haben möchte schnellst möglich finden und die Darstellung muss immer noch übersichtlich bleiben. Sie hat das sehr gut an verschiedensten Beispielen gezeigt, zum Ende Ihres Vortrages auch an Seiten die aus dem Publikum genannt wurden. Dieser Workshop war sehr gut gemacht und interessant.

Affiliate Marketing

Robert Thöne von der metapeople GmbH ist extra aus der Schweiz gekommen, um den Besuchern der SEMSEO 2014 die Möglichkeiten und Risiken von Affiliate Marketing aus Merchant-Sicht nahe zu bringen.

Da Theresa bei uns aktuell an keinem Merchant-Projekt beteiligt ist, war ein Teil der Workshop-Inhalte weniger relevant für sie. Interessant war es aber definitiv trotzdem. Da Theresa durch mehrere Affiliate-Projekte mit dem Thema zu tun hat, war es spannend auch mal die andere Seite dieses Werbekanals zu betrachten. Zudem war es ein wirklich anregender und gut gehaltener Vortrag.

Was wir nicht wusste, die Schweizer gehen laut Thöne anders mit den Affiliate-Cookies um als wir Deutschen. Wo in Deutschland meist „Last Cookie Wins“ eingesetzt wird, ist es dort eher „First Cookie Wins“. Sehr spannend! Aber ganz unabhängig davon wird sich im Bereich Affiliate Marketing und Cookies in naher Zukunft sicher etwas tun.

PPC – Pay per Click

Guido Pelzer arbeitet schon mit Google AdWords, seit es die ersten Accounts für Deutschland gab und ist dementsprechend Fachmann in Sachen SEA.

Der Workshop war eine schöne Mischung aus Grundlagen- und Insider-Wissen überwiegend zu AdWords. Neben der Keyword-Recherche, die nur kurz angerissen wurde, wurden Themen wie potentielle Fehler, die Verwendung von Scripts und Anzeigenerweiterungen und einige weitere Tipps angesprochen. Es war ein schöner und inspirierender Workshop.

Mit Guido Pelzers Tipp, dass bei weitestgehend passenden Keywords die Pluralform günstiger ist und die zugehörige Anzeige auch geschaltet wird, wenn die Suchanfrage die Singularform enthält, hat er unsere Beobachtungen bestätigt. Die Unterschiede für ein Keyword im Klickpreis/Qualitätsfaktor abhängig vom Numerus haben wir bei unseren Kunden auch schon festgestellt und handeln entsprechend.

Social Media

Am Nachmittag ging es für Julia dann weiter mit dem Thema Social Media, das von Felix Beilharz vorgestellt wurde. Diesen Beitrag fand sie besonders interessant, weil man mittlerweile ständig Kontakt mit den sozialen Medien hat. Felix Beilharz hat uns viele Tricks und Tools gezeigt, mit denen man viel bewirken bzw. erfahren kann. Er hat uns bei dem Workshop neben den ganzen Grundlagen im Social Media Bereich auch erklärt, worauf man beim Einsatz achten sollte und wie man am besten vorgeht, um seine User direkt anzusprechen.

Ein sehr gelungener und interessanter Vortrag von Felix Beilharz. Zu guter Letzt gab es dann auch noch sein neues Buch Social Media Marketing im B2B, welches von ihm persönlich signiert wurde – Danke :-) .

Tracking & Webanalyse

Über das Sammeln und Verwerten von Daten hat Marco Hornung von Goldbach Interactive geredet. Er hat den Vortrag sehr anschaulich aufgebaut.Marco Hornung hat Schlüssel auf einem Tisch verteilt, die die Daten darstellen sollten und hatte zusätzlich ein Schloss, welches die Aufgabenstellung repräsentiert: Mit dem richtigen Schlüssel (Daten) lässt sich das Schloss (Aufgabe) öffnen (lösen).

Thema im Vortrag waren auch die Neuerungen bei Google Analytics durch die Einführung von Universal Analytics. Also z.B. die Möglichkeit aus mehreren Client IDs (verschiedene Devices, ein Nutzer) eine User ID zu machen. So lässt sich nun auch die Customer Journey mit Hilfe eines Device Pfades in Analytics nachvollziehen.

Spannend war auch in welcher Form Retargeting über mehrere Schritte mit Hilfe von AdWords (so richtig extrem aber nur mit einem Premium Account) möglich ist.

Die Keynote von Kasper Szymaski

Der zweite Tag hat mit der Keynote von Kasper Szymanski, der mehrere Jahre bei Google im Search Quality Team gearbeitet hat, begonnen. Er hat uns sehr verständlich aus der Sicht der Suchmaschine erklärt wie sie „denkt“ und funktioniert. Er hat uns erklärt, dass sich die Suchmaschine den Bedürfnissen und Suchanfragen der User anpasst, da die Nutzer immer längere und vor allen spezifischere Suchanfragen stellen. Wir stellen höhere Ansprüche an die Suchmaschine, die uns schnellere und gezieltere Ergebnisse liefern soll. Durch das User Experience Marketing sollen die Ansprüche der Benutzer getoppt werden, um so eine stärkere Bindung zur Marke zu schaffen. Erreicht werden kann das durch Online- und Offline-Markenaufbau. Die Keynote war kurz und knackig und Kasper Szymanski hat uns in kurzer Zeit viele lehrreiche Informationen vermittelt.

eCommerce (SEO)

Julia beim Vortrag von Markus Hövener von Bloofusion, der dort einiges zum Thema Linkaufbau für Online-Shops erzählt hat. Er sprach über Richtlinien und Kriterien der Suchmaschine und davon, dass der Kauf und Verkauf von Links nicht gern gesehen ist und dieser sich entsprechend negativ auf das Ranging der Seite in den Suchergebnissen auswirkt.

Markus Hövener hat in seinem Vortrag viele Tipps gegeben und ist auf Tipps eingegangen, die eigentlich recht simpel umzusetzen sind, aber nur wenig angewendet werden. Ein Beispiel dafür ist, die richtigen Wörter zu verlinken und nicht einfach irgendwas, was gar nichts mit der Zielseite zu tun hat. Außerdem kann man die Möglichkeit nutzen und auf regionale Seiten, zum Beispiel von Vereinen und Partnern, verlinken oder Referenzen vorstellen. Das sind Formen eines einfachen Linkaufbaus.

Future of Search

Mr. Bing alias Frank Fuchs und der große Karl Kratz haben gemeinsam einen Vortrag über die Zukunft der Suche gehalten. Wir waren beide gespannt auf die Inhalte.

Julia hat Karl Kratz zum ersten Mal erlebt und meint: „Vorab hatte ich ja schon viel von Karl Kratz gehört – von Erzählungen und aus Foren – aber habe Ihn noch nie gesehen. Daher war es besonders spannend, als er seinen Vortag gehalten hat und das mit einer sehr lockeren, souveränen und humorvollen Art.“

Frank Fuchs sprach über Bing und darüber dass die Suche selbst bei Bing in Zukunft differenziert werden soll in eine schnelle und eine langsame Suche. Und auch wenn das in einem Video vorgestellte Bing-Zukunftsszenario von ihm selbst etwas belächelt wurde 😉 – durch die Integration des Bing-Suchschlitzes im Windows-Betriebssystem hat Bing durchaus das Potential Google Konkurrenz zu machen. Wir dürfen gespannt sein, wie sich Bing entwickelt.

Karl Kratz erzählte, wie man einen guten, informationsreichen und suchmaschinenfreundlichen Inhalt für eine Seite schafft – Stichwort „responsive Content“. Der mobile Nutzer geht anders an die Seiten/ Inhalte ran, als jemand der über seinen Computer aus im Netz ist. Er möchte möglichst viele Infos bekommen, ohne viel scrollen bzw. lesen zu müssen. Daher sollte man den Inhalt seiner Seite für die verschiedensten Endgeräte aufbereiten. Außerdem ist es wichtig für den Benutzer, dass er Antworten auf seine Fragen und Probleme bekommt. Daher sollte man vorab anhand von Fragetools gut recherchieren, wonach die Leute suchen und was sie genau wissen wollen, um ihnen die Lösung im Content geben zu können. Es war ein wirklich guter und sehr informativer Slot bei dem es viel Spaß gemacht hat zuzuhören.

Content Marketing

Nils Dreyer und Dr. Jens Clausen von Textprovider hielten einen Vortrag zum Thema Content Marketing. Sie haben eine Formel vorgestellt mit der man berechnen kann, ob es sich lohnt ein Projekt mit WDF*IDF-Texten zum gewünschten Erfolg zu bringen (Top-Position bei Google) oder ob das Schalten von z.B. AdWords-Anzeigen günstiger ist. Das Ganze haben sie an einem sehr beeindruckenden Fallbeispiel gezeigt.

SEO-Klinik

Zum Ende gab es noch die SEO-Klinik, die wohl ein fester Bestandteil der SEMSEO ist, mit Fili Wiese, Kasper Szymanski, Jens Fauldrath und Uwe Tippmann. In diesem Slot wurden drei Webseiten von freiwilligen Teilnehmern aus dem Publikum analysiert, um so den Eigentümern Tipps und Tricks zur Optimierung ihrer Seite zu geben. Dies war sicher nicht nur sehr spannend für die Seitenbesitzer, sondern auch für die anderen Zuschauer.

Das ganze Drumherum

Am Donnerstagabend sind wir vom Abendessen im Hotel direkt zur Lounge-Party übergegangen, bei der wir uns über unsere Eindrücke und Inputs aus den Workshops ausgetauscht haben und mit anderen Gästen der SEMSEO ins Gespräch gekommen sind.

Bevor es am Freitagabend ins Jack the Ripper’s, einem typischen englischen Pub in Hannovers Innenstadt, zur PubCon, ging, waren wir noch mit den beiden Geschäftsführern von BlumenRiviera Abendessen. Dabei haben wir uns noch über weitere Fachlichkeit ausgetauscht. An dieser Stelle nochmal danke, für das leckere Essen! :-)

Große Highlights waren ganz klar das „Anbeißen“ von unserem SEO-Herz und natürlich die legendäre PubCon am Freitagabend, auf der Alan Webb, der Gründer von Abakus, für gute Musik und Stimmung gesorgt hat. Und wären wir am Samstag nicht wieder Zuhause im Münsterland gewesen, hätten wir gerne bei Alan den ESC geguckt. Thanks for inviting us!

Alan Webb, Julia Kühnemund, Theresa Willenborg

Wir würden uns freuen, wenn wir im nächsten Jahr auch wieder dabei wären, denn insgesamt waren es zwei sehr lehrreiche und durchweg gelungene Tage, die fast einem Betriebsausflug gleich kamen. Einzig der Schlaf ist etwas zu kurz gekommen. 😉

Weitere Recaps

2 Gedanken zu „Recap SEMSEO 2014: Das erste Mal auf einer großen SEO-Veranstaltung

  1. Pingback: SEMSEO 2014 Recap

  2. Pingback: SEMSEO 2014 - Aktuelle Infos zu SEO, SEA und Social Media | guido pelzer consultguido pelzer consult

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *